Akupunktur

 

Die Akupunktur ist ein der bekanntesten naturheilkundlichen Behandlungsformen. Akupunkturlauschd

Akupunktur an Tieren – speziell an Pferden – wurde im alten China bereits vor ca. 3000 Jahren zur Gesunderhaltung, Leistungssteigerung und Heilung regelmässig angewendet. Bei der Akupunktur von Hunden und Katzen handelt es sich um eine neuere Therapieform, welche nicht nicht weniger erfolgreich ist.

Bei einer Akupunktur werden klar definierte Punkte am Körper des Patienten mittels Nadeln stimuliert. Dabei werden über Nervenbahnen ganz gezielt und selektiv bestimmte Organe funktionell angeregt oder beruhigt (sediert). Das Wissen über die Akupunktur entspringt der jahrtausendelangen empirischen Forschung der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) .

Akupunktur ist eine Methode, welche die eigenen Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Sie ist kein Allheilmittel, doch kann, wenn sie sinnvoll eingesetzt wird, viele Beschwerden lindern oder heilen.

Ähnlich wie Akupunktur behandelt auch die Akupressur bestimmte Energiepunkte – aber nicht mit Nadeln, sondern mit einer gezielten Massage.

 

Akupressur setzen wir instinktiv immer dann ein, wenn uns etwas weh tut: Wir reiben die Schläfen oder die Stirn, wenn wir Kopfschmerzen haben. Und wenn es irgendwo am Körper zwickt, berühren wir die betreffende Stelle. Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt außerdem Punkte, die behandelt werden können, obwohl sie von der schmerzenden Stelle weit entfernt sind. Sie liegen auf den insgesamt 20 Leitbahnen (Meridianen). Eine Massage dieser Stellen schafft eine Verbindung zu verschiedenen Organen und Gefäßen.

Mit Hilfe der Akupressur kann man aber auch eine ganze Palette von Beschwerden selbst behandeln: Der Druck auf manche Punkte hilft gegen Schluckauf und Nasenbluten oder lindert Schmerzen. Nicht nur auf körperliche Vorgänge wirkt die Akupressur – auch die Seele kann sie positiv beeinflussen. Damit die Akupressur tatsächlich wirkt, ist es wichtig zu wissen, wo genau die entscheidenden Punkte liegen und mit welchem Finger man sie ansprechen muss.